Nachrichten

AKTIONSTAG in Nürnberg

Öffentlicher Dienst

AKTIONSTAG in Nürnberg

Auch die zweite Verhandlungsrunde der Tarif- und Besoldungsrunde mit dem Bund und den Kommunen wurde ohne ein Ergebnis und ohne Angebot vertagt. Die Arbeitgeber waren nicht bereit, die Höhe oder die Struktur unserer Forderung zu akzeptieren. Vor allen Dingen den geforderten Mindestbetrag lehnen sie als falsch und gefährlich ab! Sie wollen eher in den höheren Entgeltgruppen stärkere Entgeltsteigerungen ermöglichen. Damit liegen wir in zentralen Punkten fundamental auseinander!

Wir fordern weiterhin:

  • Erhöhung der Tabellenentgelte der Beschäftigten um 6 Prozent, mindestens um 200,- Euro
  • Erhöhung der Auszubildendenvergütungen und Praktikantenentgelte um 100 Euro
  • Laufzeit: 12 Monate
  • Unbefristete Übernahme der Auszubildenden
  • Tarifierung der bisher nicht tariflich geregelten Ausbildungs- und
  • Praktikantenverhältnisse
  • Anhebung des Nachtarbeitszuschlags in Krankenhäusern auf 20 Prozent

Für die Durchsetzung dieser Forderungen müssen wir gemeinsam unsere Entschlossenheit zeigen!

Vorläufiger Ablaufplan - Zentraler Aktionstag in Nürnberg (Busabfahrtsplan siehe Download)
am Mittwoch, den 11. April 2018

  • bis 9.45 Uhr Eintreffen der Busse am Prinzregentenufer in Nürnberg.
  • 10.00 Uhr Abmarsch Demozug über Altstadtring, Königstraße, Hallplatz zum Kornmarkt. Kundgebung:
  • 10.30 Uhr Musik
  • 11.00 Uhr Eröffnung – Jürgen Göppner (Bezirksgeschäftsführer ver.di Mittelfranken)
    Grußworte bzw. Reden
    u. a. Stephan Doll (DGB Mittelfranken), Daniel Merbitz (GEW)
    Norbert Flach (stellv. Landesbezirksleiter ver.di Bayern)

  • gegen 12.15 Uhr Ende der Kundgebung mit anschließender Abreise
  • 1 / 3

Nachrichten zur Tarifrunde ÖD 2018